Verdienter Auswärtssieg

1. Pfalzliga 2017/2018: 5. Spieltag
SC Pirmasens 2 - SC Niedermohr-Hütschenhausen 1
Ergebnis: 2,5 - 5,5

Am fünften Spieltag traf man im Auswärtsspiel auf die zweite Mannschaft aus Pirmasens. Nach bereits 1 Stunde 5 Minuten nahm Markus Müller an Brett 1 das Remisangebot seines Gegners an. Nach 2 Stunden 45 Minuten bekam Mario Schliedermann an Brett 6 ebenfalls ein Remisangebot seines Gegners. Da er Zeitvorteil hatte,  wartete er ab und schaute den anderen Partien zu. Nachdem 3 Spieler sich einen Vorteil erkämpfen konnten und alle anderen Bretter nicht schlechter standen, nahm er das Remisangebot nach 3 Stunden 15 Minuten an. Holger Diehl zeigte an Brett 4 eine starke Leistung und gewann seine Partie nach einer Bedenkzeit von 3 Stunden 32 Minuten. Nur 10 Minuten später konnte auch Majed Al Helaoy an Brett 3 mit einer souveränen Partie einen vollen Punkt einfahren und erhöhte auf 3:1 für Niedermohr-Hütschenhausen. Nach 3 Stunden 55 Minuten nahm auch Hermann Wagner an Brett 7 zahlreiche Glückwünsche für eine schöne Schlusskombination, welche zum Sieg führte, entgegen und erhöhte damit auf 4:1. Nach 4 Stunden 5 Minuten war der Mannschaftskampf dann entschieden. Tobias Göttel gewann seine Partie an Brett 5 und man hatte beide Mannschaftspunkte sicher. Manuel Weller lehnte ein Remisangebot seines Gegners an Brett 2 ab und versuchte sein Spiel zu gewinnen. Nach 4 Stunden 55 Minuten rettete sich sein Gegner in eine Remisstellung und es stand 5,5:1,5. Das längste Spiel des Tages hatte Roman Bayer an Brett 8. Sah es lange nach Remis aus, musste er sich am Ende doch noch geschlagen geben und gratulierte seinem Gegner zu einer starken Leistung. Somit endete der letzte Mannschaftskampf im Jahr 2017 mit einem 5,5:2,5 Sieg. Mit 4:6 Mannschafts- und 21,5:18,5 Brettpunkten verbessert man sich auf den 6. Tabellenplatz (ms)