Berichte

Höchste Saisonniederlage

2. Pfalzliga West 2016/2017: 8. Spieltag
VfR Baumholder 1 - SC Niedermohr 1
Ergebnis: 6 - 2

Am vorletzten Spieltag der Saison kassierte man die höchste Saisonniederlage. Tobias Göttel an Brett 1 und sein Bruder Lukas an Brett 4 bestritten Ihre Partien bereits 1 Woche zuvor, verloren aber leider beide Partien, so dass man mit 0:2 startete. Manfred Böhm spielte an Brett 7 eine gute Partie. Er gewann im Mittelspiel 1 Bauern, kam aber in einen ungleichfarbigen Läuferendspiel nach 2 Stunden 32 Minuten nicht über ein Unentschieden hinaus. Paul Joniks zeigte an Brett 8 eine starke Leistung und kam schon recht früh in Vorteil. Nach einer Bedenkzeit von 3 Stunden 26 Minuten machte er den Sack zu und gewann sein Spiel. Gerd Raddatz kam an Brett 3 in Zeitnot, schaffte die Zeitkontrolle und alles sah wieder gut aus. Leider fand er danach nicht immer die besten Züge und sein Gegner konnte einen gefährlichen Freibauern auf die Reise schicken, welcher auch die Partie entschied. Nach 3 Stunden 46 Minuten gab Gerd Raddatz seine Partie auf. Nur 6 Minuten später ereilte Mario Schliedermann an Brett 2 das selbe Schicksal. Er wehrte einen Angriff ab, machte dann aber den zweiten vor dem ersten Zug und stellte dadurch seine Dame ein. Somit stand es 4,5:1,5 für Baumholder und der Mannschaftskampf war bereits entschieden. Fast zeitgleich gab auch Frank Dahl seine Partie an Brett 5 auf. Den Schlusspunkt machte Anja Kotowski an Brett 6. Sie spielte eine richtig gute Partie und alles sah nach einem Sieg aus. Leider machte Sie in einem Turmendspiel 2 schlechte Züge und musste sich nach einer Bedenkzeit von 4 Stunden 3 Minuten mit einem Unentschieden zufrieden geben. Alles in allem was es ein sehr gebrauchter Sonntag für Niedermohr. (ms)