Berichte

Verdiente Niederlage

2. Pfalzliga West 2016/2017: 4. Spieltag
SC Niedermohr 1 - SG Kaiserslautern 2
Ergebnis: 3 - 5

Am 4. Spieltag kam es zum Treffen der Kellerkinder. Beide Mannschaften kassierten in den ersten 3 Saisonspielen Niederlagen, so dass dem heutigen Sieger der Anschluß ans Mittelfeld gelingen sollte, der Verlierer allerdings schon in großen Schritten Richtung Abstieg schielt. Den Beginn machte Isaak Williams an Brett 8. Er zeigte eine starke Leistung und konnte nach einer Spielzeit von 3 Stunden 18 Minuten sein Spiel gewinnen und brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung. Leider hielt dieser Vorsprung nicht lange. Frank Dahl spielte an Brett 4 eine gute Partie, stand gut, stellte aber einen ganzen Turm ein und gab die Partie nach 3 Stunden 27 Minuten auf. Am Spitzenbrett hatte es Tobias Göttel mit einem 150 DWZ-Punkte stärkeren Gegner zu tun. Lange Zeit hatte er einen kleinen Vorteil, aber nach einer Bedenkzeit von 3 Stunden 45 Minuten gratulierte er seinem Gegner und gab die Partie auf. Somit stand es 2:1 für Kaiserslautern. An Brett 5 hatte Anja Kotowski eine sehr interessante Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach 4 Stunden 4 Minuten gab aber auch Sie Ihr Spiel auf und Kaiserslautern erhöhte auf 3:1. Nur 4 Minuten später ereilte Manfred Böhm an Brett 6 das gleiche Schicksal und er gab ebenfalls sein Spiel auf. Somit mussten die restlichen 3 Partien alle gewonnen werden um zumindest noch 1 Mannschaftspunkt zu retten. Aber auch das sollte nicht gelingen. Gerd Raddatz kämpfte an Brett 3, musste jedoch nach 4 Stunden 29 Minuten seine Partie aufgeben und gratulierte seinem Gegner zu einer starken Leistung. Somit war zwar der Mannschaftskampf entschieden, Paul Joniks und Mario Schliedermann zeigten jedoch Moral und spielten Ihre Spiele zu Ende. Paul Joniks stemmte sich an Brett 7 gegen die drohende Niederlage, fand ein paar sehr gute Züge in einem Turmendspiel mit 2 Bauern weniger und stellte ein sehenswertes Mattbild auf, worauf sein Gegner nach einer Bedenkzeit von 5 Stunden 6 Minuten die Partie aufgab. Mannschaftsführer Mario Schliedermann lehnte an Brett 2 ein Remisangebot seines Gegners ab und konnte wenig später seine Partie gewinnen. Somit endete dieser Spieltag mit 5:3 für die Gäste aus Kaiserslautern. Nach 4 Niederlagen in Folge überwintert man auf dem letzten Tabellenplatz. (ms)